OS mit dem ZKO

Voll besetzter grosser Tonhallesaal  (mit bestuhltem Verbindungsgang und für Publikum geöffnetem hinteren Teil der Bühne) und eine phantastische Stimmung am 26. Januar 2016

os zko tonhalle

 

OS nach Beethovens 5. Klavierkonzert mit Sir Roger Norrington und dem ZKO

nzz-logo
Virtuos, sensibel, intelligent

Zwei eigenwillige Werke für Klavier und Orchester und ein Pianist, der so virtuos wie klug gestaltet: Oliver Schnyder und das Musikkollegium Winterthur widmeten sich Rachmaninow und Franck. (Ganzen Artikel lesen)

OS mit dem Baltimore Symphony Orchestra

Washington-Post-Logo

 

May 17 at 2:56 PM

„… The evening’s soloist, Swiss pianist Oliver Schnyder, took a risk that paid off handsomely. This was his BSO debut, and rather than perform some big romantic showpiece, he chose the Haydn Concerto in D (H. XVIII: 11), a work that I’d previously heard in performance only from children, some quite young. But Schnyder (in his 40s and well into an international career) showed that real artistry can be applied to technically simple music just as well as in knuckle-busters. His phrasing and touch in the Un poco adagio opened up worlds of expression, and his bumptious, off-kilter accents in the Hungarian-themed Rondo never disturbed the flowing, propulsive stream of notes. When was the last time you saw a standing ovation for a Haydn concerto?“

BR Klassik zu den Winterreise(n)

Der Beitrag von Volkmar Fischer im BR Klassik bringt’s auf den Punkt: „Auch wenn ein vollkommener Geniewurf wie die ‚Winterreise‘ eine Bearbeitung nicht nötig hat, um jederzeit Wirkung zu erzielen, Daniel Behle wagt und gewinnt, denn Violine und Violoncello werden so dezent, so sensibel ergänzt, dass auch Puristen keinen Grund haben, die Nase zu rümpfen.“

… und nochmals Radio Stephansdom

Toll, was der Chefredaktor des grössten österreichischen Theater- und Kulturmagazins „Bühne“, Peter Blaha,  in der heutigen Kritiker-Mattinata zu den besten Klassik-Aufnahmen 2014 bei Radio Stephansdom zur Brahms-Trio-Aufnahme zu sagen hat, auch Gänsehaut (er hebt unser Trio auf die Höhe von Rubinstein/Piatigorski/Heifetz):

 

Radio Stephansdom

CD des Tages

Rund und silbern sind viele CDs.
Aber nur die besten schaffen es zur CD des Tages.
Unsere klassische Antwort auf die Hitparade.

Donnerstag, 11.12.2014
Schubert: Winterreise

Daniel Behle hat die Winterreise für seine wunderbare Tenorstimme und Klaviertrio arrangiert und auch die Originalbesetzung beigegeben. Gänsehaut!

Interpret(en): Daniel Behle, Oliver Schnyder Trio
Label: Sony
EAN: 0888837882323

Just released – Winterreise x 2

Daniel Behle and Oliver Schnyder Trio/Schubert: Winterreise x 2 – EPK from Sony Classical Switzerland on Vimeo.

Am 24.11 erscheinen unsere WinterreiseN bei Sony RCA!!!
Zusammen mit dem Oliver Schnyder Trio bekommt ihr mit dieser Doppel CD die von Daniel Behle 2013 komponierte Bearbeitung für Klaviertrio und Tenor, sowie die originale Schubert Fassung mit Oliver Schnyder am Flügel. Das Booklet verfassten Alain Claude Sulzer und Jürgen Kesting!

Interview mit Daniel Behle im RBB

Offizielle Site von Oliver Schnyder, Pianist